Rückbau Windrad abgebrochen

Die finalen Räumarbeiten des im Windpark Sitten abgeknickten Windrades

mussten witterungsbedingt unterbrochen werden. Aufgrund der schwierigen

Bodenverhältnisse konnte die schwere Räumtechnik den ehemaligen Standort des Windrades nicht erreichen. Die Beräumung des Areals wird sich Schätzungsweise um 3 Wochen verzögern.

Das Windrad war, nach Medienberichten am 27. Dezember 2016 umgeknickt.

Vermutet wurde, dass es zu einem Schaden an einem der Rotorblätter und somit zu einer Unwucht gekommen ist. Die wiederum ließ den Stahlmasten umknicken.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere 100.000 Euro Schaden geschätzt. Seit Anfang Januar läuft im Windpark Sitten bei Leisnig die Bergung der Trümmer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*