Burgstädt – 18-Jähriger verletzten Gleichaltrigen schwer

Vor einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße gerieten am Samstag (21.01.2017), gegen 13.30 Uhr zwei junge Männer (beide 18) in Streit, in dessen Folge einer der beiden seinem Gegenüber mit einem spitzen Gegenstand schwere Verletzungen zufügte. Während das Opfer von Rettungskräften in einen Klinik gebracht wurde, nahmen alarmierte Polizisten den mutmaßlichen Täter fest. Auch die mögliche Tatwaffe wurde aufgefunden. Gegen den 18-Jährigen wird nunmehr wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

Quelle: Polizeidirektion Chemnitz

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*