Zukunftspläne Erste Wohnungsgenossenschaft in Hartha

Die Zeichen stehen auf Fusion bei der Ersten Wohnungsgenossenschaft Hartha. Demnach will die Harthaer Unternehmung mit der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ in Döbeln verschmelzen. Davon so Vorstand Petra Nowak sollen vor allem die Mitglieder gerade in Sachen Betreuung profitieren.

Auch wenn bei den Vorständen in Hartha und Döbeln die Zeichen auf grün stehen. Zunächst müssen die Mitglieder beider Genossenschaften zu stimmen. Die Mitgliederversammlungen finden im März bzw. Mai statt.

Die Wohnungsgenossenschaft in Hartha ist eine kleine Genossenschaft mit aktuell 146 Wohnungen und 198 Mitgliedern.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*