„Storl is Back und gewinnt Kugelstoßmeeting in Rochlitz“

Auch die elfte Ausgabe des Rochlitzer Kugelstoßmeeting war eine ganz besondere. 63 Athletinnen und Athleten aus drei Nationen gingen an den Start. Die Sporthalle am Regenbogen war mit 500 Zuschauern bis auf den letzten Platz ausverkauft.

Der größte Teil der Zuschauer war gekommen, um mitzuerleben, was Plakate seit Tagen ankündigen „Storl is Back“. Doch bis zum Auftritt des Lokalmatadors mussten sich in Geduld üben, denn vorher absolvierten die Kinder, Jugend und Junioren ihre Wettkämpfe. Und schon da war die Stimmung toll. Das Publikum feierte, wie in Rochlitz üblich jede starke Leistung.

So auch die von Daniel Scheil und Nico Kappel. Mit den beiden gingen, nicht nur erstmals paraolympische Athleten, sondern auch zwei Olympiasieger von Rio in Rochlitz an den Start.

Beide waren in die laufenden Wettkämpfe integriert und bekamen damit die verdiente Aufmerksamkeit. Sie präsentierten sich mit starken Leistungen. Den beiden Sportlern gelang jeweils ein neuer deutscher Hallenrekord. David Scheil brachte seine 3 Kilokugel auf 10,77 m. Nico Kappel steigerte sich von 12,44, vom Publikum getragen, auf 13,28m.

Für ihn an diesem Tag die Welt mehr als in Ordnung.

O- Ton Nico Kappel – VfL sindelfingen

Hochklassig blieb es in der Halle, denn auch bei den Kugelstoßerinnen hatte sich Weltniveau angesagt. Neben der aktuellen Welt- und Europameisterin Christina Schwanitz, trat auch Alina Kenzel in den 2,13 großen Ring. Sie ist die aktuelle U 20 Weltmeisterin.

Ein Wörtchen mitreden wollte auch die Hallenserin Josephine Therlecki. Sie begann mit 17,29 m.

Die tolle Atmosphäre in Rochlitz lässt Sportlerherzen höher schlagen und Kugeln weiterfliegen. Neue persönliche bzw. Jahresbestleistungen konnten die Schwerinerin Claudine Vita und Katharina Maisch aus Metzing abrufen

Für Christina Schwanitz war es ein durchwachsener Wettkampf. Zwar machte sie mit 18,37 schon im ersten Versuch alles klar. Aber dann war die Anspannung einer umfangreichen Wettkampfwoche zu spüren. Schwanitz war am Vortag in Karlsruhe angetreten und gewann da mit 18.41 Meter. Vier Zentimeter weniger in Rochlitz damit konnte sie gut leben.

O- Ton Christina Schwanitz – LV 90 Erzgebirge

Christina Schwanitz beherrschte das aus 8 Athletinnen bestehende Starterfeld und siegte bei den Frauen erwartungsgemäß. Die 31-Jährige vom LV 90 Erzgebirge verwies Alina Kenzel aus Waiblingen auf Rang zwei. Auf 17,68 m bracht sie es. Dritte wurde mit 17,29 Metern die Hallenserin Josephine Therlecki.

O- Ton Christina Schwanitz – LV 90 Erzgebirge

David Storl, kommt er oder kommt er nicht das war die Frage des Tages. Storls Lebensgefährtin hatte in der Nacht zuvor einen Sohn zur Welt gebracht.

Nach dreijähriger Abstinenz war der 26-Jährige Welt- und Europameister in seiner Heimatstadt mit dabei.

Und damit war es perfekt das Duell um den Tagessieg. Denn mit Tomas Stanek war de Vorjahressieger und Meeting Rekordhalter angereist.

Der Tscheche begann mit 19,84 m. Storl hielt mit 20,53 m dagegen.

Brachte dann seine Drehstöße gefährlich nah bei den Zuschauern unter.

David Storl steigerte sich im zweiten Versuch auf 21,20 m.

Beide auf Sichtweite hatte der Magdeburger Dennis Lewke. Er steigerte sich von 18,83 Meter im sechsten Durchgang auf 18,94 Meter und wurde am Ende Dritter.

Tomas Stanek kam im fünften Durchgang über die 20 Meter Marke und konnte sich im letzten Versuch auf 20,71 Meter steigern.

Der Lokalmatador bereits schon der sichere Sieger setzte noch einen drauf und wuchtete die Kugel auf 21,37 Meter. Das bedeute neuer Meetingrekord, deutsche Jahresbestleistung in der Halle und Ausnahmezustand in Rochlitz.

O- Ton David Storl – SC DHfK Leipzig

Der 2malige Weltmeister und 3malige Europameister David Storl vom SC DHfK Leipzig war in Rochlitz sichtlich zu frieden und mit dem Kopf schon weiter.

O- Ton David Storl – SC DHfK Leipzig

Das 11. Kugelstoßmeeting die Legende und das Publikum verlangen nach einer 12. Auflage. Dafür sei allen die dazu beitragen schon jetzt gedankt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*