Abriss Lisema-Gebäude

Am Mittwoch haben die Abbrucharbeiten des „Fabrikations- und Kontorgebäudes der ehemaligen Paradiesbettenfabrik M. Steiner & Sohn (LISEMA)“ in Frankenberg begonnen.

Im Vorfeld der Arbeiten wurde das Gebäude entkernt und die Rodungs- und Baumfällarbeiten bereits abgeschlossen.

Die Kosten für Abbruch und Revitalisierung der Industriebrache belaufen sich auf rund 310.000 Euro.

Der Eigenanteil der Kommune liegt bei etwa 46.000 Euro.

Auf dem sogenannten LISEMA-Gelände plant die Stadt Frankenberg/Sa., als Ausrichter der 8. Sächsischen Landesgartenschau, die Errichtung des „Naturerlebnisraums Zschopauaue“.

Die Bau- und Planungskosten dafür belaufen sich auf ca. 5,3 Millionen Euro, wobei EFRE Fördermittel in Höhe von 80% bereitgestellt werden.

Die ehemalige Produktionshalle wird zu einem Erlebnismuseum für Stadt- und Industriegeschichte der Stadt Frankenberg/Sa. „Zeit-Werk-Stadt“ umgebaut.

Während der Landesgartenschau dient die Halle als Blumenhalle und Cateringbereich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*