Zwei Tatverdächtige nach Attacken gegen Autos gestellt

Freiberg
(656) Zwei 18-Jährige konnte die Freiberger Polizei in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages stellen. Die beiden jungen Männer stehen im Verdacht, Spiegel von mindestens 15 Fahrzeugen beschädigt zu haben. Außerdem sollen sie Werbeaufsteller auf die B 101 gestellt sowie Steine auf die Fahrbahn gelegt haben. Ein Autofahrer, der
dort unterwegs war, überfuhr diese und beschädigte dadurch sein Auto.
Zeugen hatten gegen 4.15 Uhr die beiden mutmaßlichen Randalierer in der Anton- Günther-Straße bemerkt und die Polizei alarmiert, die beide greifen konnte. Die jungen Männer hatten 1,3 bzw. 1,18 Promille intus. Sie wurden in Unterbindungsgewahrsam genommen und nach den ersten polizeilichen Maßnahmen im Laufe des Tages aus dem Revier entlassen. Die Ermittlungen wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie wegen Sachbeschädigung laufen weiter. Eine Schadenssumme liegt derzeit nicht vor.

Quelle: Polizeidirektion Chemnitz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*