Barmenia lädt 50-Jährige zur kostenlosen Darmkrebsvorsorge ein

Chemnitz, 23.03.2017 – Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebsarten in Deutschland: Jährlich sterben rund 26 000 Menschen daran. Die Barmenia Krankenversicherung nimmt den Monat des Darmkrebses zum Anlass, ihre Versicherten für das Thema Darmkrebs zu sensibilisieren. Angeschrieben werden über 8 600 Versicherte, die 2017 50 Jahre alt werden. Sie erhalten das Angebot, den immunologischen Stuhltest kostenlos anzufordern.
Was viele nicht wissen: Im Frühstadium stehen die Heilungschancen noch sehr gut. Es gibt Untersuchungen, die Darmkrebs früh erkennen und Möglichkeiten, ihn dabei direkt zu bekämpfen – bevor er gefährlich wird. Denn die ersten Veränderungen entstehen unbemerkt: An der Darmwand bilden sich kleine Ausstülpungen, die sogenannten Polypen. Auch wenn sie nicht bösartig sind, sollten Polypen unbedingt entfernt werden. „Sie werden in rund 90 Prozent der Fälle zu einem bösartigen Tumor“, sagt Uwe Malik, Bereichsdirektor der Barmenia Versicherungen Chemnitz. Das Tückische an Darmkrebs: Erst wenn der Tumor groß ist oder schon Metastasen gebildet hat, treten Symptome auf wie Verstopfung, Blut im Stuhl oder Durchfall.
Die Barmenia Krankenversicherung setzt bereits seit einigen Jahren stärker auf Früherkennung – besonders bei Patienten ab 50 Jahren, wenn das altersbedingte Darmkrebsrisiko steigt. Wenn der behandelnde Arzt die Vorsorge-Koloskopie zum Beispiel bei Risikopatienten als wichtig erachtet, können auch Versicherte unter 55 Jahren die Darmspiegelung in Anspruch nehmen. „Nur mit der Darmspiegelung hat ein Arzt die Möglichkeit, bereits minimale Ausstülpungen an der Darmwand zu erkennen und sie direkt zu beseitigen“, sagt Malik.

Quelle: Barmenia

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*