“Impressionen zwischen Gestern und Heute“ Ekkehart Stark Ausstellung eröffnet

Es gab Blumen und Musik für den Kriebthaler Ekkehart Stark zur Ausstellungseröffnung anlässlich seines 70. Geburtstages. Es ist die zweite Ausstellung im Umfeld seines Jubiläums. Die Ausstellung mit 44 seiner Werke im Waldheimer Rathaus schloss kurz nach dem Ausstellungsstart in Döbeln.

„Impressionen zwischen Gestern und Heute“ – heißt die aktuelle Ausstellung in der Stadtgalerie Döbeln. Es ist seine dritte in der Muldestadt. Ekkehart Stark zeigt hier 38 Zeichnungen, Aquarelle und Ölmalereien aus den letzten zehn Jahren.

Stark wurde 1947 in Waldheim geboren und ist in Kriebstein aufgewachsen. Er erlernte den Beruf eines Dekorationsmalers und studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden. 1973 wurde er erster Theatermaler am Chemnitzer Opernhaus. Ab 1980 arbeitete er als Produktdesigner bei Florena Cosmetic.
1989 wurde Ekkehart Stark in den Verband Bildender Künstler aufgenommen.
Seit 2005 ist er nur noch mit freier Kunst beschäftigt, verrät seine Vita.

Gut vierzig Gäste besuchten die Vernissage am Freitagabend. Nach der Laudatio von Francois Maher Presley und einigen Worten des Künstlers selbst waren alle zu einem Rundgang durch die Ausstellung eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe Drumphone gesorgt. Die Bilder sind bis zum 02. Juni in der Kleinen Stadtgalerie in Döbeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*