Lutherdenkmal zur Schönheitskur

Der Lutherplatz in Döbeln muss für einige Wochen ohne den Namensgeber auskommen. Seit Mittwoch ist der Porphyrsockel an der St. Nicolaikirche in Döbeln verweist.
Das stark verwitterte Lutherdenkmal wird einer Schönheitskur unterzogen. Zu diesem Zweck wurde die 630 Kilogramm schwere Bronzefigur vom Sockel gehoben und verladen.
In einer Wilsdruffer Restaurierungswerkstatt soll die Figur von Fachleuten des Unternehmens Ostmann und Hempel gereinigt werden. Außerdem werden kleine Blessuren ausgebessert und die Eisenrahmenkonstruktion erneuert.
Der Sockel aus Rochlitzer Porphyr wird ebenfalls gereinigt und saniert.

Möglich wurde die Sanierung durch ein 75%ige Förderung aus Bundesmitteln des Programms „Brücken in die Zukunft“. Die Gesamtkosten betragen etwa 11.000 Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*