Spatenstich in Frankenberg

Vor einigen Wochen standen sie noch die Gebäude der ehemaligen LISEMA – Fabrik in Frankenberg. Der geplante Abriss des Kulturdenkmals hatte im Vorfeld für einen Behördenstreit gesorgt. Schließlich erteilte die Landesdirektion doch die Genehmigung zum Abriss. Sie wollte die Ausrichtung der Landesgartenschau 2019 auf dem Gelände nicht gefährden. Weniger Wochen später konnte der hoch erfreute Bürgermeister Thomas Firmenich zum symbolischen Spatenstich laden.

Thomas Firmenich
Bürgermeister der Stadt Frankenberg

Zahlreich konnte das Frankenberger Stadtoberhaupt Vertreter aus Politik und Wirtschaft begrüßen. Unter den Gästen neben Landrat Matthias Damm auch der
Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt. Bis die Stadt Frankenberg den Zuschlag für die Gartenschau bekommen hatte, war es ein weiter
Weg. Die Ausrichtung dieses Events ist begehrt bei den Kommunen.

Thomas Schmidt
Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

Der Lernprozess in Sachen Bewerbung ein Geduldspiel für Frankenberg. Schließlich waren aller guten Dinge drei, weiß der Bürgermeister.

Thomas Firmenich
Bürgermeister der Stadt Frankenberg

Die Bewerbung im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützte auch der Landkreis Mittelsachsen.
Die Bemühungen Frankenbergs den Zuschlag für Schau zu bekommen, hatte auch
Winfried Kaiser beobachtet. Er gehörte zu den Entscheidern bei der Vergabe. Am Ende war auch er überzeugt.

Winfried Kaiser
Präsident LV Gartenbau Sachsen

Nach den angenehm kurz gefassten Reden der Gäste schritten die Protagonisten zur Tat.

Thomas Firmenich
Bürgermeister der Stadt Frankenberg

Der symbolische Spatenstich war mehr Symbol als Stich. Die Freude über den Start konnte das nicht drüben. Schließlich beginnt damit für Frankenberg ein gewaltiger Prozess in Sachen Stadtentwicklung.

Thomas Firmenich
Bürgermeister der Stadt Frankenberg

Auch wenn es wohl noch ein wenig dauert, es lohnt sich immer mal wieder hinzuschauen, wie sich das Gelände bis zur Gartenschau Schritt für Schritt entwickelt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*