KLINIK FÜR KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE DER LMK AB SOFORT UNTER NEUER LEITUNG

Die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH (LMK) mit dem Klinikstandort in Mittweida (30 Betten und 6 tagesklinische Plätze) und der Tagesklinik Riesa (10 Plätze) steht ab sofort unter neuer Leitung. Am 15. Juni heutigen Tag wurde Barbara Freudenthal herzlich von der Geschäftsleitung, den Fachkollegen sowie ihrem aus rund 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehendem Team der Kinder- und Jugendpsychiatrie empfangen.
„Mit Frau Freudenthal gewinnt unser Haus eine erfahrene Ärztin für die Klinikleitung, mit deren Unterstützung wir die Klinik in eine sichere Zukunft führen möchten,“ erklärt Geschäftsführer Florian Claus. Seit 15 Jahren ist Barbara Freudenthal als Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und
-psychotherapie tätig, zuletzt als Leitende Oberärztin des Leipziger ParkKrankenhauses.

Unter ihrer Leitung soll die Kinder- und Jugendpsychiatrie in Mittweida und Riesa für die Patienten auch weiterhin ein Entwicklungsraum sein dürfen, in dem neben Akutpsychiatrie und Krisenbewältigung auch tragende entwicklungsfördernde Prozesse angestoßen werden, sodass der Aufenthalt in der Klinik auch Freude und Spaß bringen kann. Unter diesem Aspekt sollen neben dem vorhandenen breitgefächerten stationären und ambulanten Behandlungsangebot auch den Ausbau spezieller Therapieangebote forciert und die in Mittweida etablierte Familienstation weiter gestärkt werden.

Quelle: Landkreis Mittweida Krankenhaus gGmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*