Vertrag mit REGIOBUS soll fortgeführt werden

Die REGIOBUS Mittelsachsen GmbH soll auch künftig die ÖPNV- Verkehrsleistungen im Busverkehr in Mittelsachsen erbringen, heißt es in einer Meldung des Landratsamtes Mittelsachsen.
Dafür werde ein entsprechender Dienstleistungsvertrag verlängert, der derzeit bis Ende Juli 2020 läuft. Der Kreistag beauftragte den Landrat entsprechende Vorbereitungen zu treffen. „Es handelt sich um einen Grundsatzbeschluss, die konkrete inhaltliche Ausgestaltung wird nochmals im Gremium behandelt“, erklärt der zuständige Abteilungsleiter Thomas Kranz. Der Landkreis gäbe mit dem Beschluss auch eine Finanzierungs- und Planungssicherheit.
Die landkreiseigene REGIOBUS Mittelsachsen GmbH hat derzeit 419 Beschäftigte und 169 Linienkonzessionen. Jährlich werden rund 12 Millionen Personen auf einem über 4000 Kilometer langen Liniennetz befördert. Die Busse legen dabei aktuell rund 12,2 Millionen Kilometer entsprechend des Fahrplanes zurück, pro Kilometer zahlt der Landkreis im Rahmen der Daseinsvorsorge Ausgleichsleistungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*