Pressemitteilung des Landratsamtes Mittelsachsen 28. Juli 2017

Kreiswahlausschuss tagte

Sieben Kandidatinnen und Kandidaten sind im Wahlkreis 161 für die Bundestagswahl am 24. September zugelassen. Das entschied heute der Kreiswahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung.

Die entsprechende Bekanntmachung erfolgt im elektronischen Amtsblatt des Landkreises am 7. August.

 

Nach Datum der Einreichung von Wahlvorschlägen sortiert, sind zugelassen:

Sozialdemokratische Partei Deutschlands – SPD

Dr. Raatz, Simone

Christlich Demokratische Union Deutschlands – CDU

Bellmann, Veronika Maria

DIE LINKE – DIE LINKE

Neubert, Falk

Bürgerrechtsbewegung Solidarität – BüSo

Stoll, Matthias

Freie Demokratische Partei – FDP

Hartewig, Philipp

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – GRÜNE

Dr. Wagner, Matthias

Alternative für Deutschland – AfD

Heßenkemper, Heiko

 

Die BüSo benötigte als einzige Partei 200 Unterstützungsunterschriften für den Wahlvorschlag, da diese Partei im Deutschen Bundestag oder in einem Landtag seit deren letzter Wahl nicht auf Grund eigener Wahlvorschläge ununterbrochen mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten war.

Von den 53 Städten und Gemeinden des Landkreises Mittelsachsen gehören 37 zum Wahlkreis 161 Mittelsachsen und 16 zum Wahlkreis 163 Chemnitzer Umland – Erzgebirgskreis II.

Ergebnisse der vergangenen Bundestagswahlen können im Internet abgerufen werden: https://www.landkreis-mittelsachsen.de/der-kreis/wahlen/bundestagswahlen.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*