The Queen Symphony auf der Seebühne Kriebstein

Das Kriebsteiner Kultursommerwochenende hatte nicht nur ein Highlight zu bieten. Schon am Freitagabend präsentierte die Mittelsächsische Philharmonie orchestrale Leckerbissen der besonderen Art. Dabei war der erste Teil – Film reif! – im wahrsten Sinne des Wortes. Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Raoul Grüneis gab es Musik von John Williams „Star Wars“ und Jean Sibelius „Finlandia“.

Leonard Bernsteins Tänze aus West-Side-Story, moderierte der Generalmusikdirektor ganz besonders an. Damit stimmten die Mittelsächsischen Philharmoniker ihr Publikum auf den Höhepunkt des Abends „The Queen Symphony“ ein.

Aber nicht nur das „start up“ des Wochenendes versprach gute Unterhaltung.

O- Ton Jörn Hänsel – MISKUS

Auf ihren Geschmack kommen sollten am ersten Abend vor allem die Queen-Fans und die Klassikliebhaber. Die zeitlose Musik der britischen Rockgruppe „Queen“ bildete das Fundament für dieses besondere Konzert.

„Es freut uns ein neues Projekt hier starten zu können“, moderierte Jörn Hänsel die Show an. „In gemeinsamer Zusammenarbeit der Mittelsächsischen Philharmonie und der Singakademie Chemnitz konnte wieder einmal eine neues Projekt geschaffen werden. Diese „Queen Symphonie“ gibt es nicht so oft in der Region“,

Mit mehr als 800 Zuschauern an diesem Abend reihte sich diese Veranstaltung gut in die Highlights des 24. Mittelsächsischen Kultursommers ein.

O- Ton Jörn Hänsel MISKUS

Mit der musikalischen und optischen Präsentation der „Queen Symphonie“ unter der musikalischen Leitung von Andreas Papst konnten die Zuschauer ebenfalls zufrieden sein.

„The Queen Symphony“ ist eine Komposition in sechs Sätzen. Der türkischstämmige und in London geborene Komponist Tolga Kashif hat die Songs der legendären Rockband „Queen“ nicht einfach aneinandergefügt, sondern symphonisch verarbeitet.
Die Verbindung musikalischer Elemente aus „Bohemian Rhapsody“, „Bicycle Race“, „We are the Champions“ oder „Who wants to live forever“ offenbarten ein völlig neues Klangerlebnis. Dieses wurde durch ein besonderes Arrangement für symphonisches Orchester und Chor verstärkt. Mit „Who wants to live forever“ schließt sich der Kreis, Filmfreunde kennen den Titel aus „Highlander“.
So vielseitig wie die Musik der Rockgruppe „Queen“ so ist auch das Programm des Mittelsächsischen Kultursommers.

O- Ton Jörn Hänsel MISKUS

Zauberhaft musikalisch ging der erste Abend des Kriebsteiner Kultursommer-wochenendes zu Ende. Und natürlich gab es für alle Queen – Fans mit „We Will Rock You“ an diesem Abend eine ganz besondere Zugabe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*