Polizei, Justiz und Wissenschaft im Freistaat gemeinsam gegen Cyberkriminalität

Innenminister Markus Ulbig, Justizminister Sebastian Gemkow und der Rektor der Hochschule Mittweida, Prof. Ludwig Hilmer
haben am 03. August 2017 in Dresden eine enge Zusammenarbeit im Bereich der Cyberkriminalität beschlossen.

Mit der Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung werden die drei Partner ihre Kooperation,
insbesondere in den Bereichen „Forschung und Entwicklung“, „praxisbezogene Anwendungen“ sowie „Lehre, Aus- und Fortbildung“ 
zur Verfolgung von Straftaten im Internet oder unter Nutzung informationstechnischer Systeme (Cybercrime) intensivieren. 
Damit reagieren Sachsens Polizei und Justiz auf den kontinuierlichen Anstieg von Straftaten sowie auf die zunehmende Professionalisierung bei der Internetkriminalität. 

Ein wesentlicher Bestandteil der künftigen Zusammenarbeit ist die Konzipierung und Erprobung praxisbezogener Anwendungen, 
insbesondere die Neu- bzw. Weiterentwicklung IT-gestützter Ermittlungsmethoden, heißt es in der Meldung weiter.

Für die künftige Aus- und Fortbildung werden zunächst gemeinsam Konzepte entwickelt und Lehrkräfte ausgetauscht. 
Die einzelnen Kooperationspartner profitieren so von erweiterten Fach- und Methodenkenntnissen, die in den unterschiedlichen Maßnahmen vermittelt werden. 
Zudem können Studierende der Forensik-Studiengänge leichter Praktika und Abschlussarbeiten an den Behörden des Freistaates absolvieren.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*