Pressemeldung MISKUS – Abschlusskonzert in Hainichen

Die 24. Festivalsaison des Mittelsächsischen Kultursommers neigt sich dem Ende zu und wird mit dem Abschlusskonzert in der Trinitatiskirche Hainichen am 03.09.2017 um 18.00 Uhr würdig gekrönt. Erklingen werden in der einzigartigen Akustik der Kirche klassische Konzertstücke unter anderem von Morzart, Grieg und Mahler, in einer Interpretation der Deutschen Streicherphilharmonie.

Carl-Philipp Emanuel Bach, einer der Söhne des berühmten Johann Sebastian Bach, hat einmal über die Musik seines Vaters gesagt: „Die Musik meines Vaters hat höhere Absichten, sie soll nicht nur das Ohr füllen, sondern das Herz in Bewegung bringen“. Die Herzen des Publikums in Bewegung bringen wird die Philharmonie auf jeden Fall, wenn sie in der Trinitatiskirche aufspielt.

Die Deutsche Streicherphilharmonie ist das bundesweite Spitzenensemble für hochtalentierte Streicher im Alter von 11 bis 19 Jahren. Vier- bis siebenmal im Jahr kommen die jungen Musiker, die sich über ein Probespiel qualifiziert haben, zusammen, um unter der Leitung von Chefdirigent Wolfgang Hentrich auf höchstem Niveau zu proben und Konzerte zu geben.

Mit Erfolg hat die Deutsche Streicherphilharmonie bereits namhafte Konzertbühnen erobert. Das Bundesauswahlorchester war im Konzerthaus Berlin, in der Berliner Philharmonie, im Gewandhaus zu Leipzig, in der Alten Oper Frankfurt, in der Kölner Philharmonie und in vielen weiteren Konzertsälen anderer Städte in Deutschland zu Gast.

Zudem traten die jungen Künstler unter anderem bei den Händelfestspielen in Halle, beim Internationalen Bachfest in Leipzig, bei den Dresdner Musikfestspielen, bei Young Euro Classic in Berlin und auf der EXPO Hannover auf. Nachhaltigen Eindruck hinterließ das Ensemble auch bei seinen zahlreichen Auslandstourneen unter anderem in Polen, Norwegen, China, Montenegro und Ecuador.

Nun werden die jungen Künstler in der Trinitatiskirche in Hainichen auf eindrucksvolle Art und Weise zeigen, dass ein Orchester, welches „nur“ aus Streichern besteht, nicht „eintönig“ klingen muss. Auch bei den speziell ausgewählten Kompositionen wird man überrascht feststellen, welches Potenzial in einem reinen Streicherensemble stecken kann.

Eröffnet wird das Konzert mit einem kleinen Intermezzo der Musikschule Mittelsachsen. Junge Talente lassen Werke von Niccoló Dôthel und Johann Joachim Quantz erklingen. So erwartet das Publikum ein Konzert mit Klassik in Perfektion, so dass der Schlusspunkt der diesjährigen Festivalsaison fast wie ein Paukenschlag auf den kommenden 25. Mittelsächsischen Kultursommer verweist.

Deutsche Streicherphilharmonie in concert Hainichen, Trinitatiskirche So 03.09. 18.00 Uhr

VVK: 12 EUR AK: 15 EUR ERM: 8 EUR

Mit freundlicher Unterstützung der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Hainichen.

Quelle: MISKUS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*