Hochbehälter in Eichardt offiziell am Netz

Der Hochbehälter Eichardt ist nun offiziell am Netz. Am 28. August erfolgte die feierliche Inbetriebnahme.

Jetzt erhalten rund 20.000 Menschen in Großweitzschen, Bockelwitz, Hartha/Waldheim und Sornzig/Ablass ihr Trinkwasser über das neue Bauwerk. Der neue Wasserspeicher an der Staatsstraße 34 zwischen Döbeln und Leisnig verfügt über ein Fassungsvermögen von 1700 Kubikmetern Wasser. Er ist dreimal so groß wie sein Vorgänger und löst sieben ältere ab.

Rund 1,6 Millionen Euro wurden in das Vorhaben investiert. Mit der Speicherkapazität dieser neuen Anlage ist der Wasserverband Döbeln-Oschatz nunmehr in der Lage, eine mögliche Versorgungsunterbrechung von bis zu zwölf Stunden zu überbrücken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*