Arbeitsmarktentwicklung September 2017

Arbeitslosigkeit geht in allen Regionen des Landkreises zurück
Im Landkreis Mittelsachsen sind im September insgesamt 8.773 Personen arbeitslos gemeldet. Das sind 278 Frauen und Männer weniger als im Vormonat und 1.154 weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote fällt damit auf 5,4 Prozent. Im vergangenen Jahr betrug sie noch 6,0 Prozent.
 
Die sinkende Arbeitslosigkeit ist in jeder Region des Landkreises Mittelsachsen zu spüren. Besonders stark profitierten in diesem Monat die Regionen Rochlitz und Döbeln. In Rochlitz reduzierte sich der Arbeitslosenbestand im Vergleich zum Vorjahr um 261 Personen. In Döbeln waren 2.208 Personen im September 2017 arbeitslos gemeldet. 129 weniger als im August 2017 und 473 bzw. 17,6 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. Die Arbeitslosenquoten verteilen sich unterschiedlich über den Landkreis. Spitzenreiter ist nach wie vor Flöha mit 4,4 Prozent. Es folgen Rochlitz mit 4,5, Hainichen mit 5,1, Freiberg mit 5,6 und Döbeln mit 6,7 Prozent.
 
„Ein Rückgang der Arbeitslosigkeit ist im September üblich. Dieses Mal fiel er aber mit 11,6 Prozent stärker aus als im vergangenen Jahr. Insbesondere bei den jungen Menschen von 15 bis 25 Jahren haben wir sehr gute Ergebnisse. Im September 2017 meldeten sich 359 junge Menschen unter 25 Jahren arbeitslos, das sind 52 oder 12,7 Prozent weniger als im Vormonat. Dementgegen stehen 375 Abmeldungen von Jugendlichen, davon 97 in Erwerbstätigkeit und 173 nahmen eine Ausbildung auf oder nehmen an einer sonstigen Maßnahme teilt Im Vergleich zu 2016 hat sich die Jugendarbeitslosigkeit um 10,7 Prozent verringert. Im Oktober folgt ergänzend dazu die Bilanz zum diesjährigen Ausbildungsmarkt“, äußert Susan Heine, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Freiberg.
 
Neu bzw. erneut arbeitslos meldeten sich im September 1.938 Personen. Davon wurden 666 nach vorheriger Erwerbstätigkeit und 547 nach einer Ausbildung oder einer Maßnahme arbeitslos. Demgegenüber stehen 2.208 Personen, die ihre Arbeitslosigkeit beendeten. 721 von ihnen nahmen eine Beschäftigung auf, 606 eine Ausbildung oder Maßnahme
 
Seit Jahresbeginn wurden der Agentur für Arbeit Freiberg 6.534 neue Arbeitsstellen gemeldet. Damit meldeten die Unternehmen im Landkreis 595 Stellen weniger als zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr.
Der Gesamtbestand an Arbeitsstellen liegt momentan bei 2.602 Stellen. Das sind 58 bzw. 2,3 Prozent mehr als im Vorjahr.
 
Im sachsenweiten Vergleich befindet sich der Landkreis Mittelsachsen mit einer Arbeitslosenquote von 5,4 Prozent gemeinsam mit Zwickau auf dem dritten Platz von 13 Regionen. Die niedrigste Quote weist der Erzgebirgskreis mit 4,8 Prozent auf, gefolgt vom Vogtlandkreis mit 5,3 Prozent. Die höchsten Arbeitslosenquoten haben Görlitz mit 8,4 und die Stadt Leipzig mit 7,6 Prozent.
 
Ausbildungsmarkt
 
Die nächste Veröffentlichung zum Ausbildungsmarkt ist die Bilanz 2016/2017 am 2. November 2017.
 
Neue Beschäftigungsdaten für den Landkreis Mittelsachsen
 
Ende März 2017 belief sich die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Landkreis Mittelsachsen auf 110.094. Gegenüber dem Vorjahresquartal war das eine Abnahme um 9 und wirkt sich prozentual nicht aus. Nach Branchen betrachtet gab es eine starke Zunahme von Stellenangeboten im verarbeitenden Gewerbe. Seit Jahresbeginn wurden 145 Stellen mehr gemeldet, das sind 16,5 Prozent. Hierzu gehören Tätigkeiten in der Herstellung von Nahrungs- und Futtermitteln, in der Herstellung von Metallerzeugnissen oder auch im Maschinenbau. Im Bereich Erbringung von sonstigen Dienstleistungen sind die Stellenangebote seit Jahresbeginn um 720 oder 22,7 Prozent zurückgegangen. Besonders macht sich das im Garten- und Landschaftsbau und im Wach- und Sicherheitsdienst bemerkbar.
 
Blick in die Regionen des Landkreises Mittelsachsen September 2017
 
Agenturbezirk gesamt

  • 8.773 Personen arbeitslos gemeldet
  • 1.154 weniger als im September letzten Jahres
  • 278 weniger als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote 5,4 Prozent
Region Hainichen

  • 1.564 Personen arbeitslos gemeldet
  • 199 weniger als im September letzten Jahres
  • 55 weniger als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote 5,1 Prozent
Region Freiberg

  • 2.824 Personen arbeitslos gemeldet
  • 98 weniger als im September letzten Jahres
  • 46 weniger als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote 5,6 Prozent
Region Rochlitz

  • 1.341 Personen arbeitslos gemeldet
  • 261 weniger als im September letzten Jahres
  • 20 weniger als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote 4,5 Prozent
Region Flöha

  • 836 Personen arbeitslos gemeldet
  • 123 weniger als im September letzten Jahres
  • 28 weniger als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote 4,4 Prozent
Region Döbeln

  • 2.208 Personen arbeitslos gemeldet
  • 473 weniger als im September letzten Jahres
  • 129 weniger  als im Vormonat
  • Arbeitslosenquote bei 6,7 Prozent

 

 

Quelle: Agentur für Arbeit Freiberg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*