Burg Gnandstein – Die Haustechnik der Altvorderen

22. Oktober, 14.00 Uhr, Burg Gnandstein „Die Haustechnik der Altvorderen“

War es wirklich so schmutzig, als Mensch und Tier gemeinsam auf einer Burg hausten ? Mussten die Bewohner der dicken Gemäuer im Winter wirklich so bitterlich frieren, wie der Volksmund heute meint ? Und war das Mittelalter wirklich so dunkel, wie es das Sprichwort sagt. Oder kannten die Ritter und ihre Familien samt Hausgesinde so etwas wie ein Bad ? Gab es etwa schon ausgeklügelte Sparlösungen, mit denen gleichzeitig gekocht, geräuchert und geheizt werden konnte ? Wie sahen möglicherweise die Taschenlampen unserer Vorfahren aus ? Und was tat man eigentlich in der Zeit vor dem Streichholz, wenn das Feuer ausgegangen war ?

All diesen Fragen geht die rund zweistündige Zeitreise mit Knecht Georg durch die Burg Gnandstein nach. Damit es nicht ganz so langweilig wird, erzählt er auch darüber, dass die Herrschaften über die Jahrhunderte durchaus der Mode folgten, aber auch mit Zivilisationskrankheiten, Energiekrisen und Abgasen zu kämpfen hatten.

8,00 € / ermäßigt 5,00 €

Voranmeldung (erforderlich) und nähere Informationen:

Telefon: 03 43 44 – 6 13 09

E-Mail: gnandstein@schloesserland-sachsen.de

Museums-Öffnungszeiten:

Di – Fr: 10:00 -17:00 Uhr

Sa, So, Feiertage: 10:00 – 18:00 Uhr

letzter Einlass: 1h vor Museumsschließung

 

Quelle: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gGmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*