Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Autobahn

Der 80-jährige Fahrer eines Pkw Nissan befuhr am Sonntag, gegen 18.05 Uhr, die A 4 in Richtung Eisenach. Gut einen halben Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost blieb der 80-Jährige vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems mit dem Nissan auf dem rechten Fahrstreifen stehen.
Die 40-jährige Fahrerin eines Fiat-Wohnmobils versuchte noch, dem Nissan auszuweichen, konnte ein Auffahren auf den Pkw jedoch nicht verhindern. Beide Fahrzeugführer erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro.
Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Eisenach war für ca. 2¼ Stunden voll gesperrt. (Kg)
Quelle: Polizeidirektion Chemnitz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*