Eine Legende in Rochlitz

Das Training mit Fritz Nöpel war eines der Highlights beim 25jährigen Vereinsjubiläum des Karate Do Rochlitz e.V.. Er ist Träger des 10. Dan und somit der höchstgraduierte Karateka im Deutschen Karate Verband.

Vor über 60 Jahren entdeckte Fritz Nöpel seine Begeisterung für die japanische Kampfkunst. Er brachte den Stil des Goju-Ryu-Karate vor genau 50 Jahren von Japan nach Deutschland. 
Dieses Karate wird auch in Rochlitz betrieben. Nicht nur deshalb ist seine Geschichte eine ganz besondere.

O- Ton Fritz Nöpel – Karateka

Karate ist eine sehr wirksame Selbstverteidigung. Der Sport fasziniert den Großmeister heute noch, trotz oder gerade deswegen weil er viel, viel mehr ist.

O- Ton Fritz Nöpel

Interesse haben auch die Teilnehmer an seinen Lehrgängen und das weit über Deutschland hinaus. Dabei ist für Fritz Nöpel die Charakterschulung das wichtigste im Karate-Do und er geht noch weiter.

O- Ton Fritz Nöpel

Glücklich über sein Lebenswerk in Sachen Karate dürfte auch der DKV sein. An dessen Entwicklung war Fritz Nöpel maßgeblich beteiligt. Er ist Ehrenvorsitzender des Goju-Ryu Karate-Bund Deutschland und der European Goju-Ryu Karate-Do Federation. 15 Karateka dürften in Rochlitz besonders froh gewesen sein, denn sie legten am Tag darauf, vor den Augen Großmeisters, erfolgreich die Prüfung zum ersten Dan ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*