Ehrenamt in der Genossenschaft

Einmal im Jahr, immer im Oktober, führt die Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln einen Workshop für und mit den ehrenamtlichen Führungskräften durch. Diesen Tag verbindet die Genossenschaft mit einer kleinen Ausfahrt und ein wenig Kultur. In diesem Jahr ging es auf die Burg „Mildenstein“ in Leisnig. Unterhaltsam war die Führung durch die geschichtsträchtigen Mauern der Burg.

Ein Großteil der Teilnehmer waren Ehrenamtler. Sie haben großen Anteil am genossenschaftlichen Leben in der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln.

O- Ton Heiner Hellfritzsch – Aufsichtsrat Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln

Natürlich fand das Treffen in trauter Runde bei Kaffee und Kuchen statt. Aber es ging auch konstruktiv zu im Leisniger Rittersaal. Die Verantwortlichen in der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ wollten sich mit ihren Aktiven über aktuelle Themen des Ehrenamts austauschen. Denn auch sie stehen vor den Herausforderungen des demografischen Wandels.

Ein Beispiel: Die WGF-Wandergruppe Ost. Seit 10 Jahren ist sie auf Achse. 300 Wanderungen stehen zu Buche. Mit einem Altersdurchschnitt von 78 Jahren ist sie eine der ältesten Gruppen.

O- Ton Margitta Klein – Teamleiterin Wandergruppe Ost

Auch im Männertreff setzt der Teamleiter bei der Programmgestaltung auf Kommunikation und sorgt so für die gewünschte Resonanz.

O- Ton Heinrich Sörgel – Teamleiter „WG-Männertreff“

Die Teamleiter sind nicht nur in Ihren Gruppen, von denen es in der Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ 25 gibt, eingebunden. Oft engagieren sie sich auch im Beirat der Genossenschaft und bringen so die Theorie in die Praxis.

O- Ton Eva Krause-Bergmann – Teamleiterin Radgruppe „Flotte Pedale“

Vor einem Jahr startete auch Ria Rausch mit ihrem Projekt „Rias Cafe“. Ihr Beweggrund mit ihrem Kultur Cafe zu starten, war eine persönliches Gespräch mit der Kümmerin Elke Makk. „Ä Schälchen Heeßen und ein bisschen mehr“ erfreut sich wachsender Beliebtheit.

O- Ton Ria Rausch – „Rias Cafe“

Mit stetig steigenden Zuspruch belohnt, wird auch die Veranstaltungsreihe von Bärbel Friebel.„Die 3 KKK’s und viele Ah’s“. Viermal im Jahr lädt sie dazu ein. Die Themen- und Gästewahl treffen den Nerv der Leute. Und die Gastgeberin hat selbst viel Spaß an Entertainment.

O- Ton – Bärbel Friebel – „Die 3 KKKs“

Wirklich was zu sagen haben die Ehrenamtler auch in der Genossenschaft, deren Miteinander im Alltag mitgetragen wird. Bei den Verantwortlichen finden sie Gehör und Anerkennung.

O- Ton Heiner Hellfritzsch – Aufsichtsrat Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“ Döbeln

Gut 90 Minuten dauerte dieser Teil der ordentlichen Geschichte. Die für die Aktiven sicher keine Patentrezepte bereit hielt, aber Lösungsansätze im gemeinsamen Rahmen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*