Eröffnung Weihnachtsmarkt Döbeln und Mittweida

Mit einem Großen Lampionumzug Großer durch das weihnachtliche Döbeln, angeführt von den Lommatzscher Spielleuten stimmten sich zahlreiche Besucher auf die Eröffnung des ihres 155. Weihnachtsmarktes ein. In diesem Jahr war es schon am 01. Dezember soweit.

Auf dem Wintermarkt konnte man sich mit allerlei Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Ob Herzhaftes vom Grill, Backkartoffeln, Knobi-Brot, Flammkuchen oder Süßes wie Kräppelchen, gebrannte Mandeln und Pfefferkuchen – die Auswahl war groß und auch Ottos Feuerzangenbowle und Glühwein ließen Weihnachtsmarktbesucher nicht kalt.

Mit EISARENA, Wintermarkt und Adventsmarkt gibt es 2017 erstmals drei Bereiche, die den Döbelner Weihnachtsmarkt ausmachen.

Vom 1. bis zum 17. Dezember verwandelt sich der Platz am Rathaus traditionell zum Weihnachtsmarkt. Viel Naschwerk, Glühwein und ein buntes Programm sorgt für gute Laune bei den Besuchern. Auf der Bühne warteten Mascha und der Bär und davor viele Kinder auf die Ankunft des Weihnachtsmannes. Der dann endlich kam und die ersten Geschenke verteilte.

Dann ging gemeinsam es zur, in diesem Jahr, fünften Stadtwerke-Eisarena. Hier eröffnete Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer gemeinsam mit Stadtwerke Chef Gunnar Fehnle, den 155. Döbelner Weihnachtsmarkt und die Eisbahn.

Bevor die Döbelner die Eisbahn in Scharen belagern und ihre Runden drehen konnten, zeigte Vivian was alles mit den Kufen auf dem Eis möglich ist.

Auch in der Stadtwerke-Eisarena gibt es mehrere Highlights. Dazu gehören die Kinder-Eisdisko am 08. Dezember, das Schaulaufen mit dem Chemnitzer Eislauf-Club am 10. Dezember und das Eishockeyspiel zwischen zwei Döbelner Auswahlmannschaften am 14. Dezember sowie das Finale im Eisstockschießen am 17. Dezember.

Am 07. Dezember öffnete der Mittweidaer Weihnachtsmarkt für vier Tage seine Tore. Für die musikalische Einstimmung war die Blasmusik Mittweida zuständig.

Aufgrund der Erkrankung seines Rentiers musste sich der Weihnachtsmann ein Gefährt auf dem Bauhof leihen, um leicht verspätet zur Eröffnung zu erscheinen.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Ralf Schreiber, Maskottchen „Mitti“ eröffnete er den Mittweidaer Weihnachtsmarkt. Und natürlich hatte er allerhand Naschwerk für die Kinder dabei.

Hier stellt sich am Freitag 16.00 und am Samstag 17.00 Uhr die Frage: Fällt Weihnachten in diesem Jahr aus?

Märchenkönig, Weihnachtsmann und seine vielen fleißigen Gehilfen haben kurz vor der Bescherung noch einmal alle Hände voll zu tun. Da können ungeplante Zwischenfälle den ganzen Plan durcheinander bringen. Doch wer oder was steckt wohl dahinter? Die Gruppe begibt sich auf die Suche und entdeckt so manche Überraschung.

Das Märchenspiel der Theatergruppe des Mittelsächsischen Kultursommers ist einer der Höhepunkte in Mittweida.

Bis 10. Dezember erwarteten und erwarten die Besucher ein buntes Kulturprogramm mit viel Musik und Schauspiel, der Weihnachtsmannsprechstunde auf der Wichtelbühne, aber auch allerlei Kulinarische Leckereien und Geschenkideen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen