2017 erfolgreiches Jahr für VSWG

Das Jahr 2017 war für die 211 im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. organisierten sächsischen Wohnungsgenossenschaften ein erfolgreiches Geschäftsjahr. Nach vorläufigen Schätzungen erhöhten sich die Investitionen gegenüber dem Vorjahr um 9,8 Prozent. So wurden insgesamt mehr als 416 Millionen Euro in den Neubau sowie die Modernisierung investiert. „Das sind nochmals 52,8 Millionen Euro mehr als im Jahr 2016“, betonte Dr. Axel Viehweger, Vorstand des VSWG, beim Jahresauftaktpressegespräch.

Der Investitionsanstieg geht neben der um ca. 11 Millionen Euro erhöhten Instandhaltung vor allem auf die Neubauinvestitionen zurück, die verglichen mit 2016 um über 42 Millionen Euro stiegen.

So wurden nach vorläufigen Schätzungen in 2017 insgesamt ca. 600 Wohnungen neu gebaut. „Positiv hervorzuheben ist, dass der Neubau nicht nur ein Thema für die sächsischen Großstädte ist. Auch in Mittelzentren oder im ländlichen Raum wurden zahlreiche Bauprojekte begonnen bzw. werden derzeit vorbereitet, so der VSWG-Vorstand.

Die 211 im Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG) organisierten Wohnungsgenossenschaften sind ein bedeutender Faktor im sächsischen Wohnungsmarkt. Sie bewirtschaften mit insgesamt 274.554 Wohneinheiten 18,4 Prozent des gesamten Mietwohnungsbestandes im Freistaat Sachsen. Als Unternehmen erwirtschaften sie mit den jährlichen Umsatzerlösen in Höhe von 1,2 Milliarden Euro einen Anteil von 1 Prozent am sächsischen Bruttoinlandsprodukt und sind für rund 2.350 Mitarbeiter, 53 Auszubildende und 20 Studenten ein verlässlicher Arbeitgeber, heißt es in der Meldung weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*