Neujahrsempfang der Genossenschaften in Döbeln

Es war der siebente gemeinsame Neujahrsempfang der RHG Mittelsachsen, der WG „Fortschritt“ Döbeln und der VR-Bank Mittelsachsen. Mehr als ca. 110 Gäste, Kunden und Mitglieder waren der Einladung ins Sport- und Freizeitzentrum WelWeL Döbeln gefolgt.

Mit einem Zitat von Henri Ford: „Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg“, bedankte sich Stefan Viehrig der geschäftsführende Vorstand der WGF im Namen des Vorstandes bei allen Partnern für die gute Zusammenarbeit.

Und er blickte auf das vergangene Jahr zurück mit nüchternen kaufmännischen Fakten und der neuen Qualität im Umgang mit Menschen. Der Wohnungsbestand ist nach der Fusion mit der EWG Hartha und dem WGF-Wohnprojekt um 10 Prozent auf 1860 Wohnungen gestiegen und der Unternehmensumsatz liegt bei 8,4 Millionen Euro. Millionenbeträge flossen in Instandhaltungs- und Investitionsmaßnahmen.

Zur neuen Qualität im Umgang mit Menschen zählt er das Anreichern der Arbeit mit zunehmend sozialen Komponenten. Diesen Weg will die Genossenschaft auch 2018 weitergehen.

O-Ton Stefan Viehrig – Vorstand Wohnungsgenossenschaft „Fortschritt“

2018, im Jahr des 155-jährigen Bestehens der VR-Bank Mittelsachsen, konnte die Vorstandsvorsitzende Angelika Belletti auf ein positives Jahr zurückblicken. Sie bilanzierte das vergangene Geschäftsjahr, trotz Niedrigzinspolitik und Regulierungsauflagen, positiv.

Zur Stärkung des eigenen Hauses konnte die VR- Bank Mittelsachsen das haftende Eigenkapital auf 76 Millionen steigern. Nach der Vertreterver-sammlung hat die Bank 448.000 Euro Dividente an nahezu 16.000 Mitglieder ausgeschüttet.

Im Kreditkundengeschäft hatte sie Kredite in Höhe von 70 Millionen Euro ausgereicht. Für 2018 hat sich die Bank einiges auf die Fahnen geschrieben, dazu gehören auch attraktive Angebote.

O-Ton Angelika Belletti – Vorstand VR-Bank Mittelsachsen eG

Auch Horst Franke der Vorstand der RHG Mittelsachsen blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Dieses stand, neben Baumaßnahmen wie in Waldheim, vor allem unter dem Zeichen der Fusion RHG Hainichen und Leisnig Oschatz zur RHG Mittelsachsen. Damit reicht das Einzugsgebiet von Annaberg im Erzgebirge bis Mügeln in Nordsachsen. Franke bezeichnete das als zeitgemäßen Schritt zweier Partner auf Augenhöhe.

Der Vorstand sprach über Herausforderungen der Demografie und die wachsende Zahl der Kunden vom Do it Myself zu Do it for Me Heimwerkler, dem zunehmend digitaler werdenden Einkaufsgewohnheiten und die Chancen und Visionen seiner Genossenschaft. Im laufenden Jahr will die RHG Mittelsachsen die Fusion in allen Bereichen vollenden.

O-Ton Horst Franke Vorstand RHG Mittelsachsen

Traditionell wie die Neujahrsansprachen der Vorstände gehörte zum Neujahrsempfang der Genossenschaften auch ein Impulsvortrag. Diesen hielt der Vorstand des Verbandes der Sächsischen Wohnungsgenossenschaften Dr. Axel Viehweger. Bei aller Freude über die Erfolge der Vergangenheit gab er sich bedenklich. Und machte denen Mut, die in ihrem Leben mitdenken und mitgestalten, aber er hat auch andere getroffen.

O-Ton Dr. Axel Viehweger – Vorstand des VSWG e.V.

Musikalisch ging der offizielle Teil dieses Abends zu Ende. Dann blieb Zeit für angeregte Gespräche auch zum Impulsvortrag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen