Baustart für Sanierung der ehemaligen Wäsche- und Schürzenfabrik

Mit der Enthüllung der Bautafel am 30. Januar fiel der Startschuss für die Sanierung der ehemaligen Wäsche- und Schürzenfabrik in Mittweida. Nach über 25 Jahren Leerstand und einer längeren Beantragungs- und Genehmigungsphase gaben die Behörden ihr Einverständnis für den Baubeginn. Ca. 3,2 Millionen Euro investiert die Volksbank Mittweida eG in das Großprojekt.

Gefördert wird es zu knapp 60 % durch die Sächsische Aufbaubank (SAB). Nach der Fertigstellung, die für das Frühjahr 2019 geplant ist, soll es insgesamt 13 neue Mietwohnungen geben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen