Wieder auf der Döbelner Bühne: „Anatevka“

Das Musical „Anatevka“ gehört auch am Mittelsächsischen Theater zu den Dauerbrennern: Sergio Raonic Lukovic als Milchmann Tevje und Susanne Engelhardt als seine Ehefrau Golde leben in einem russischen Dorf, in dem sich die kleine jüdische Gemeinde auch dank ihrer Traditionen gegen äußeren Druck behauptet. Gefahr droht aber nicht nur von Außen: Tevjes Töchter nämlich stellen die alten Sitten und Gebräuche in Frage, wollen nicht den Eltern und der Heiratsvermittlerin die Auswahl ihrer Ehemänner überlassen, sondern selbst mitreden.

Wie Tevje sich bemüht, allen Gefahren und Neuerungen humor- und verständnisvoll zu begegnen, ist am Sonntag, den 25.2. um 17.00 Uhr im Theater Döbeln wieder zu erleben.

Quelle: Mittelsächsische Theater und Philharmonie gemeinnützige GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen