Rosenmontagsparty Döbeln

Die Bühne am Döbelner Obermarkt war fest in der Hand der Karnevalsvereine. Neben den Limmritzern hatten auch die Westewitzer und Haßlauer ihre Funkengarden am Start. Auch der Faschingsklub der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt, die Lommatzscher und Schrebitzer Jecken waren dabei. Dicht gedrängt stand das Publikum als die Vereine Teile aus ihrem Programm zeigten.

Auch das Mittelsächsische Theater trug dazu bei. Die Darsteller der Amateurtheatergruppe „Loge Nr. 5“ zeigten einen Ausschnitt aus dem Musical „Dracula“. Im April hat das Musical Premiere. Berno Ploß sang im Duett mit Friederike Brendler.

Außerdem feierte er an diesem Tag seinen 60. Geburtstag. Dazu gratulierte ihm Oberbürgermeister Egererer und übergab „Dracula“ eine riesige Flasche „Hirschblut“ (Fruchtwein).

O-Ton „Das ist zum Nachfüllen. Damit ihr die Menschlein in Ruhe lasst.“

Und auch die Rathausnarren wagten sich auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Sie zeigten einen Ausschnitt aus dem Märchen die Goldene Gans. Selbige war in den Händen von Franco Hänel, der Schuster Klaus spielte, gut aufgehoben. Das sah nicht schlecht aus was die Rathausnarren da auf die Bühne brachten. Denn schließlich stammt die Choreographie von Kerstin Kunze.

Traditionell wie die Einlagen ist auch die Pfannkuchenpolonaise. Gesponsert wurden die Backwerke von den Döbelner Stadtwerken. In diesem Jahr gingen 1000 Stück weg, wie geschnitten Brot.

Nach gut einer Stunde Programm mit reichlich Konfetti und Pfannkuchen ging der Rosenmontagsumzug auf die Strecke durch das Zentrum Döbelns.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen