Landratsamt Mittelsachsen – Informationen der Verwaltung:

Für die Sozialregion Döbeln wird ein Handlungskonzept mit der Überschrift „Soziale Teilhabe stärken“ erarbeitet. Darüber informierte der zweite Beigeordnete Jörg Höllmüller im Jugendhilfeausschuss. Dazu findet die erste Sozialregionalkonferenz am 12. März statt. „Die Region Döbeln wurde aufgrund der gewachsenen örtlichen Strukturen und der Verbindung zwischen städtischen und ländlichen Raum ausgewählt. Mehrere Behörden, Institutionen und ehrenamtlich engagierte Bürger arbeiten in diesem Bereich“, so Höllmüller. Deren Wissen, Erfahrung und Idee wird bei der Konzepterstellung einfließen. Akteure von Vereinen, Pflegediensten, Wohnungsgesellschaften, Einrichtungen sowie aus der Politik und Verwaltung sind am 12. März in das Volkshaus in Döbeln schriftlich eingeladen worden. Die Hochschule Mittweida begleitet das Konzept wissenschaftlich.

Noch bis zum 31. März können sich Interessierte für das Amt des Jugendschöffen bewerben. Neu ist, dass sich auch bewerben darf, wer aktuell bereits in der zweiten Amtsperiode tätig ist. Im Rahmen dieses Ehrenamtes nehmen die Bürgerinnen und Bürger an der Rechtssprechung teil und wirken in der Strafgerichtsbarkeit bei Amts- und Landgerichten in Verhandlungen gegen Heranwachsende und Jugendliche mit. Der Schöffe soll grundsätzlich zu nicht mehr als 12 Sitzungstagen im Jahr herangezogen werden. Neben der Erstattung von Fahrtkosten und sonstigen notwendigen Auslagen erhält der Schöffe eine Entschädigung für Zeitversäumnis und Verdienstausfall. Interessenten für das Amt des Jugendschöffen füllen bitte das Bewerbungs- und Vorschlagsformular auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-mittelsachsen.de aus.

Zum Stand 31.Januar 2018 erhielten 3.963 Kinder und Jugendliche Unterhaltsvorschussleistungen im Landkreis. Dies ist nach Angaben von der zuständigen Abteilungsleiterin Heidi Richter eine deutliche Steigerung. Zum Vergleich: Im Jahr 2016 gab es insgesamt 2.700 Leistungsempfänger. Die Aufwendungen für Unterhaltsvorschussleistungen im Jahr 2017 belaufen sich auf rund 6,5 Millionen Euro, 2016 lag diese Zahl bei 4,2 Millionen Euro.

Quelle: Landratsamt Mittelsachsen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*