Internationaler Frauentag am 08. März 2018

Die mittelsächsischen Frauen gehören zu den fleißigsten in Sachsen

Anlässlich des Frauentags am 8. März gibt es gute Nachrichten für die Mittelsächsinnen. Aktuell gibt es im Landkreis über 122.400 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte zwischen 15 und 64 Jahren. Davon 58.555 Frauen. Mehr als 27.800 von ihnen gehen einer Vollzeitbeschäftigung nach. Damit liegt die Beschäftigungsquote der Mittelsächsinnen bei 65,2 Prozent und erreicht den dritten Platz in Sachsen. Den
Bundesdurchschnitt von 55,4 Prozent toppen sie mit nahezu zehn Prozent.

„Die Beschäftigungssituation der Frauen in Mittelsachsen ist sehr gut. Die Differenz zwischen männlichen und weiblichen Arbeitnehmern verringert sich zunehmend. Aktuell sind 51,9 Prozent Männer sozialversicherungspflichtig angestellt und 48,1 Prozent Frauen. Der Unterschied von nur 3,8 Prozent ist verschwindend gering. Die Mittelsächsinnen haben eine hohe Erwerbsneigung und sind gut qualifiziert. Nahezu 80 Prozent der arbeitenden Frauen in der Region haben einen anerkannten Berufsabschluss oder eine akademische Ausbildung“, äußert Jens Burow, Geschäftsführer Operativ der Arbeitsagentur Freiberg.

Der hohe Anteil arbeitender Frauen zeigt, dass viele den Balanceakt zwischen Familie und Job meistern. Nicht allen fällt jedoch der Einstieg ins Berufsleben leicht. Vor allem nach längeren Auszeiten ist die Rückkehr in den Job mit Herausforderungen verbunden. Aus diesem Grund bieten die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Freiberg und des Jobcenters Mittelsachsen zum Internationalen Frauentag eine besondere Veranstaltung an.

Themen und Workshops dieser Veranstaltung sind zum Beispiel:
– Mein Bewerbungsfoto – Werbung für mich!
– Stilsicher zum neuen Job – Outfit Beratung fürs Vorstellungsgespräch
– Die perfekte Bewerbungsmappe
– Vorstellungsgespräche unter die Lupe genommen
– Alternativen in der Arbeitswelt

Bei dieser vielfältigen Auswahl ist für jeden etwas dabei. Highlight der Veranstaltung wird sicher die Stilberatung, aber auch Tipps und Hinweise zur Gestaltung der Bewerbungsmappe. „Wir möchten insbesondere Frauen ermutigen, die längere Zeit nicht berufstätig waren, den Schritt ins Erwerbsleben zu wagen. Dafür bieten wir individuelle Unterstützung und Beratung an. Der Arbeitsmarkt bietet viele Optionen. Unternehmen haben einen hohen Bedarf an Arbeitskräften und der Zeitpunkt ist gut wiedereinzusteigen“, so Burow.

Die Agentur für Arbeit Freiberg unterstützt Frauen auf ihrem Weg in den Job und bei dem Wiedereinstieg ins Berufsleben nach einer längeren Pause. Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Freiberg und des Jobcenters Mittelsachsen beraten Frauen und auch Unternehmen zu individuellen Wegen der Beschäftigung. Für alle Fragen rund um Job, Wiedereinstieg sowie Unterstützungsmöglichkeiten und individuellen Anliegen können jederzeit Beratungstermine vereinbart werden: Freiberg.BCA@arbeitsagentur.de oder Jobcenter_Mittelsachsen.BCA@jobcenter-ge.de

Quelle: Bundesagentur für Arbeit Freiberg

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen