“Waldheims vergessener Fotograf“

Die Erinnerung an Waldheims vergessenen Fotograf Gotthard Petzold ist angekommen in der Zschopaustadt. Zur Eröffnung am Samstagnachmittag waren zahlreiche Interessierte in die Galerie in der Schlossstraße 23 gekommen. Sie wollten einen Blick auf ihre Heimatstadt und die Umgebung, betrachtet durch die Linse Gotthard Petzolds zu werfen. Es hat sich gelohnt, denn aus dem fotografischen Nachlass Petzolds sind unter anderem auch Bilder vom Bau der Talsperre Kriebstein zu sehen.

Gotthard Petzold, lebte mehrere Jahre in Waldheim. Er fotografierte die Stadt und ihre Umgebung. Leider wurde er nur 46 Jahre alt erfuhren die Anwesenden. Das es zu dieser Präsentation von Bildern eines solchen Zeitzeugen kommen konnte, ist dem Sohn Gotthard Petzolds zu verdanken, der hatte die Fotoarbeiten zur Verfügung gestellt. Er war auch selbst während der Vernissage anwesend.

Die Ausstellung ist im März immer am Samstag und Sonntag von 16 bis 17 Uhr geöffnet, sowie nach Absprache. Sie läuft noch bis zum 31. März 2018.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*