Ostern auf Burg Kriebstein

Saisonbeginn zu Ostern auf der Burg Kriebstein

Kühl, nass, regnerisch oder gar winterlich zu Ostern? Wenn der Frühling noch auf sich warten lässt, dann verlegen Sie doch Ihren Osterspaziergang nach drinnen. Zu den Osterfeiertagen eignet sich die Burg Kriebstein mit ihrem Museum bestens für einen Ausflug. Im Alten Festsaal können die Gäste die neu gestaltete Dauerausstellung zur Baugeschichte der Burg erkunden.

Zu sehen sind dabei u.a. auch originale spätgotische Rüstungsteile und Schwerter. ImJagdzimmer laden 2 Tablets mit drei kindgerechten Spielen vor allem die kleinsten Besucher ein, die Burg multimedial kennenzulernen. Im Lapidarium fasst die Bauanimation die Entwicklung und den Bau der Burg spannend zusammen.

Im Sonderausstellungssaal ist die große Ausstellung „Historische Ansichten der Burg Kriebstein“ zu sehen, die bisher nie gezeigte Werke vom Ölgemälde, über Grafik bis hin zu einer Kollage der Burg Kriebstein aus Stroh präsentiert. Die Kleine Galerie zeigt ergänzend zur Hauptausstellung zudem zeitgenössische Aquarelle von Winfried Hacker.

Die kleinen Besucher können während ihres Museumsbesuches an einem Osterquiz teilnehmen und das Museum somit spielerisch erkunden.
Am Ostermontag empfängt Sie um 16 Uhr Joachim Schäfer mit den Dresdner Bach- Solisten zu einem klassischen Konzert „Concerto Festo Pachali“ im Großen Festsaal (gesonderte Medieninformation folgt).

Das Museum hat zu Ostern (auch Ostermontag) von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet.
Die Burgschänke „Zum Hungerturm“ startet ab Gründonnerstag, den 29.03.2018 mit neuem kleinen burgspezifischen Bistroangebot sowie Kaffee und Kuchen in die neue Saison und hat zu den gesamten Ostertagen von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet.

Quelle: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen