Blackout-Erlebnistag – Licht aus im Wasserkraftwerk Mittweida

Rund 80 Schüler aus Sachsen hatte die enviaM vom 20. – 22. März zum Blackout-Erlebnistag in das Wasserkraftwerk Mittweida eingeladen. Einen außergewöhnlichen Unterrichtstag erlebten hier die Siebt- und Achtklässler aus Groitzsch und Frohburg genauso wie die siebte Klasse der Friedrich-Gottlob-Keller-Oberschule aus Hainichen.

Auf einen außergewöhnlichen Unterrichtstag im Dunkeln freuten sich nicht nur die 26 Schüler.

O-Ton Kerstin Knorr – Klassenleiterin

Der Blackout-Erlebnistag begann für die Schüler mit einem Rundgang durch die Wasserkraftanlage in Mittweida. Andreas Lohse nahm die interessierten Schülerinnen und Schüler mit auf eine spannende Reise durch fast 100 Jahre Mittweidaer Kraftwerksgeschichte.

Und die begann einem mit Kohle befeuerten Dampfkraftwerk. Das Wasserkraftwerk wurde erst 1923 fertig gestellt. In verschiedenen Hallen wurden Dampfmaschine und Schiffsdieselaggregat präsentiert.

Natürliche erfuhren die Schüler auch, wie Wasserkraft in elektrische Energie umgewandelt wird.

Ein weiterer Höhepunkt: die Schaltwarte aus den 1960er Jahren. Sie ist vollständig erhalten, einen Blick und viele Fragen wert. Das war Station 1 des Blackout-Days, durch den Moderator Uwe Zeller führt.

O-Ton Uwe Zeller Moderator des Projektes

Schließlich tritt der Blackout ein und der Tag wird so langsam zum Erlebnis. Ein Dozent beantwortet Fragen zum Thema Strom und dessen Bedeutung für das alltägliche Leben.

Das Thema erarbeiten sich die Schüler auf verschiedenen Wegen.

O-Ton Uwe Zeller Moderator des Projektes

Die Kombination aus Theorie und Praxis in den urigen Gemäuern sorgt nicht nur für eine angenehme Atmosphäre, sondern auch für jede Menge Spaß, verspricht die Projektleitung.

In der zweiten Hälfte des Tages durchlaufen die Schüler verschiedene Aktionsmodule. Dazu gehören Sinneserfahrungen im Dunkeln, hier werden Gegenstände ertastet. Im Gespräch dreht sich alles um erneuerbare Energien und anhand von Baukästen erfolgt die Umsetzung am Modell.

Einer der Höhepunkte ist das Tischtennisspiel unter Schwarzlicht, aber nicht nur davon sind die Schüler begeistert.

O-Ton Schüler

Seit dem Projektstart im November 2015 nahmen mehr als 680 Schüler an den Blackout-Erlebnistagen teil. Die kostenfreie Exkursion richtet sich an die Klassenstufen 7 bis 12. Insgesamt finden im aktuellen Schulhalbjahr acht Projekttage statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen