Zwischen Können und Gaudi Hängebrückenpokal in Kockisch

Am 10. Juni ging es im Mittweidaer Ortsteil Kockisch um den 24. Hängebrückenpokal. Der Feuerwehr-Spaßwettkampf hat Tradition. In diesem Jahr lockte er 15 Teams an den Start.

Startplatz Nummer 1 hatten die Kameraden der Mittweidaer Feuerwehr. Sie legten eine gute Zeit vor und hatten am Ende auch die Nase vorn.

Die Veranstaltung sorgte für Stimmung und gute Laune bei den Teilnehmern und den Zuschauern. Ein wenig Schadenfreude gehört wohl auch dazu. Wichtig ist, das sich keiner verletzt und der Spaß überwiegt.

Die Aufgabe bestand darin kleine Herausforderungen in Bestzeit zu absolvieren.

Nach dem Start muss das jeweilige Team im Schlauchboot eine Acht auf der Zschopau fahren, dann an Land einen Schlauchring legen und einen Löschangriff abschließen.

Diese Aufgaben konnte auch die Mannschaft der Lauenhainer die Zeit der Mittweidaer nicht schlagen. Sie mussten mit Platz 2 Vorlieb nehmen 3. wurde die Mannschaft aus Grünlichtenberg.

Neben den Mannschaften der Feuerwehren aus der Umgebung trat ein Promiteam und eine Spaßmannschaft an. Zu einer Mannschaft gehörten vier Mitglieder.

Organisator Manfred „Keule“ Dombrowe moderierte das Ganze. Schlussendlich ergänzten er und Ortswehrleiter Rene Schröter das Bürgermeister- Promiteam.

Steffen Ernst, der Bürgermeister von Waldheim hatte andere Sorgen, seine Feuerwehr und teile seiner Stadt waren beim Unwetter des Vorabends stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen