Bildhauersymposium „4x anklopfen“ in Mittweida

Vom 19. bis 23. Juni lief im Museumsgarten in Mittweida das Bildhauersymposium „4x anklopfen“, welches zum 190. Geburtstag von Johannes Schilling stattfand.

Am Dienstag um elf Uhr wurde das Symposium eröffnet. Von da an bis 23. Juni freuten sich die sechs Künstler, wenn ihnen im Museumsgarten die Besucher bei der Entstehung der Werke über die Schulter schauten und mit ihnen ins Gespräch kamen.

Teilnehmende Künstler waren: Simone Michel, Richard Schönmeyer, Helmut Berger, Peter Gemarius de Kepper, Rolf Büttner und Volker Beier.

Der Mittweida geborene Johannes Schilling gehörte zu den bekannten Steinmetzten der Dresdner Bildhauerschule.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen