Festtage des Orgelbaus und der -musik

Die Schlosskirche St. Otto in der JVA Waldheim am Abend des 08. Juni. Die ehemalige Kirche war der Veranstaltungsort für das erste offizielle Konzert mit der neuen Truhenorgel. Das hatte einen ganz besonderen Grund.

Das Festkonzert für Trompete & Orgel mit dem Trompetenvirtuosen Joachim Karl Schäfer und Kantor René Michael Röder ist eine Reminiszenz an die älteste Orgel im ältesten erhaltenen Gebäude Waldheims. Das Instrument wurde 1595 vermutlich von Johann Lange aus Kamenz gebaut und ähnelte in Fertigungsweise, Größe und Klangfarben dem neuen Instrument sehr. Längst sind Kirche und Instrument dem Gefängnisalltag gewichen.

Mit dem transportablen Musikinstrument und seinem Erklingen, erfüllte sich ein lang gehegter Wunsch.

O-Ton René Michael Röder

Am Vorabend des Konzertes gab es im Großen Ratssaal im Rathaus Waldheim eine öffentliche Orgelprobe und konzertante Vorstellung des Instruments mit dem Orgelsachverständigen Reimund Böhmig-Weißgerber, Kantor René Michael Röder und dem Dresdner Orgelbauer Marcus Stahl. Für ihn war der Bau dieser Orgel eine besondere Aufgabe.

O-Ton Marcus Stahl – Dresdner Orgelbauer

18 Monate hat der in Dresden lebende Marcus Stahl an diesem Instrument gebaut. 110 Kilogramm wiegt die Orgel aus Eichenholz. Sie ist 124 cm breit und 109 cm hoch. 304 Pfeifen fasst sie. All das erfahren die Gäste der öffentlichen Orgelprobe im Waldheimer Rathaus und auch das letztlich für den Klang der Orgelbauer zuständig ist. Und der ist damit sehr zu frieden.

O-Ton Marcus Stahl Dresdner Orgelbauer

Wie Marcus Stahl beim seinen Instrumenten den speziellen Klang verleiht erläutert er so:

O-Ton Marcus Stahl

Während der Orgelbauer als nächstes Projekt eine sehr kleine mittelalterliche Orgel für eine japanische Künstlerin baut, ist der Waldheimer Kantor Feuer und Flamme für „sein“ Instrument. Dadurch das die Waldheimer Truhenorgel an die Lange´sche Orgelbauweise anknüpft, ist es eine stilistische und musikalische Rückkehr in die Zeit vor rund 400 Jahren. Sie ermöglicht es alte Musik zu pflegen, Konzerte zu spielen und Tonaufnahmen zu erstellen.

Die Truhenorgel stehe auch in Sachen klang in nichts nach, sagt der Kantor.

O-Ton René Michael Röder

Erklingen soll die Waldheimer Truhenorgel in der Friedhofskapelle der Stadt. Dort fand auch das letzte Konzert, etwas jazzige Konzert der fünf Waldheimer Orgelkonzerte statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen