Meister verabschiedet sich mit Niederlage

Am 26.und letzten Spieltag Landesklasse „Mitte“ musste der SV Germania Mittweida beim FV Stahl Freital antreten. Die Gastgeber gratulierte dem Aufsteiger und frischgebackenem Meister zum erfolgreichen Saisonabschluss. Ab da war Schluss mit lustig.

In der 3. Spielminute schickte Maik Laspe seinen Kollegen Tino König mit diesem langen Ball. Aber Michael „die Katze“ Schmidt hatte aufgepasst.

In der gleichen Spielminute Einwurf Freital. Der Ball kam zu Philip Weidauer, der ließ Andreas Hönig aussteigen und zog ab. Zu ungenau.

Freital kam weiter. In Spielminute 5. Götze blockte Berthold. Weidauer mit Hacke, Spitze 1, 2, 3, zog ab. Schmidt sicher.

11 Minuten später, erneut griffen die Gastgeber an. Den Schuss von König konnte Schmidt parieren. Eckball für Freital von rechts. Pietsch dazwischen der Ball zu kurz abgewehrt kam zurück und Götze kratzte den Ball von Enrico Tiede von der Linie.

In der 19. Minute ging Richter nach Anspiel von Pietsch über links. Der Abschluss kein Problem für den Freitaler Keeper Bär.

Eine Minute später Freistoß von Hönig, aber zu wenig Gefahr für das Freitaler Tor.

26. Minute erneut Freistoß Hönig. Aber Beer war vor Wilsdorf zur Stelle und seine Unsicherheit bügelten die Vorderleute aus.

In der 42. Minute kamen die Gastgeber über links. Die Flanke kam zu Zimmermann, der zog ab und da fehlte nicht viel.

Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeit.

Für die 2. Hälfte hatten sich die Gastgeber deutlich mehr vorgenommen. In der 51. Minute ging Philip Weidauer auf und davon, ließ sich auch von Hönig nicht stoppen, aber in Michael Schmidt fand er seinen Meister.

In der 59. Minute kamen die Freitaler wieder über Weidauer der zog ab. Schmidt und der Pfosten verhinderten den Rückstand der Germania.

Aber alle guten Dinge sind drei, jedenfalls für Philip Weidauer und so erzielte er in der 61. Minute von König angespielt das 1:0. Dabei sahen Rauthe und Schmidt nicht gut aus.

Nach einem Foul an Kevin Frieden bot sich in der 74. Minute für Patrick Richter vom Elfmeterpunkt die Chance zum Ausgleich. Eins Beide.

Die Hausherren antworteten binnen zweier Minuten. Stefan Ruß erzielte die erneute Führung. Allerdings schien der Ball haltbar.

Auf der anderen Seite Freistoß Germania, aber der Ball von Hönig kein Problem für Torhüter Beer.

In der 80. Minute kamen die Mittweidaer mit Wilsdorf über rechts. Aber Pittroff konnte die Vorlage von Richter nicht nutzen. Ruß kratzte das Leder von der Linie.

Vier Minuten später erneut Freistoß Germania, ausgeführt von Hönig. Richter mit dem Kopf und Pietsch verfehlte das Tor.

86. Minute Freistoß Freital, ausgeführt von Ruß und Puskar nutzte die Unsicherheit der Mittweidaer zum 3:1 Endstand.

Pünktlich nach 90 Minuten pfiff Schiedsrichter Dommer ab und Freital beendet die Saison in der Landesklasse „Mitte“ auf Platz vier.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*