Lebendiger Fürstenzug Rochlitz 2018

Etwas was lebendig ist, sorgt für Aufmerksamkeit und die gab es laut Veranstalter am 17. Juni in Rochlitz 7.000 fach: Grund dafür war der „Lebendige Fürstenzug zu Dresden“.

Bei 23 Grad und strahlendem Sonnenschein belebten 94 Akteure das was der Wandfries am Dresdner Schlosshof zeigt.

Die Ahnengalerie der zwischen 1123 und 1904 in Sachsen herrschenden Wettiner.

Den Herolden, Spielleuten und Bannerträger folgt Konrad der Große. Er regierte von 1123 bis 1157. Dargestellt wurde er von Wolfgang Kanowski. Ihm folgen Otto der Reiche seine Regentschaft dauerte von 1156 – 1190. Diesen verkörperte Reinhard Lagies aus Rochlitz.

Ihm zur Seite Albrecht der Stolze. Er regierte ab 1190 für 5 Jahre die Markgrafschaft Meißen. Er wurde von Andreas Thiele verkörpert.

Albrecht dem Stolzen folgen die Banner-, Fahnen- und Lanzenträger. Dietrich der Bedrängte, seine Regierungszeit lag zwischen 1195 und 1221. Darsteller war Sebastian Schramm. Rechts neben ihm Heinrich der Erlauchte. Er regierte zwischen 1218 und 1288. Ihn verkörperte Hannes Mething.

Ihm folgt Ulrich Fuhrmann als Albrecht der Entartete. Er regierte von 1256 -1314. Friedrich der Gebissene, Markgraf von Meißen. Ab 1317 war er auch Landgraf von Thüringen. Im richtigen Leben heißt er Elgar von Bernuth.

Friedrich II. Auch der Ernsthafte genannt regierte von 1324 – 1349. Ihn verkörperte Rainer Böhme.

Seit 2006 ist der Lebendige Fürstenzug zu verschiedenen Anlässen die Geschichte Sachsens auf ganz spektakuläre Art und Weise erlebbar.

Friedrich der Strenge. Er führte die Amtsgeschäfte von 1349 bis 1381. In der Rüstung steckt Dirk Wachler.

Die Gefolgsleute mit Ehrenkranz und Banner. Ihnen folgt Friedrich der Streitbare. Regierungszeit 1381 – 1428.

Friedrich der Sanftmütige gespielt von Dieter Krabisch. Regiert hat der Sanftmütige von 1428 – 1464.

Ernst, er war von 1464 – 1486 Kurfürst von Sachsen. Hans Trommer schlüpfte in seine Rolle.

Albrecht der Beherzte. Das Kostüm trug Rainer Klose. Albrecht regierte von 1464-1500.

Im Festzug wieder Gefolgsleute als Banner-, und Lanzenträger.

Friedrich der Weise regierte Sachsen von 1486 – 1525. Dargestellt wurde er von Dr. Friedrich Doller.

Johann der Beständige seine Regierungszeit dauert nur 7 Jahre 1532. Wolfram Scharff trug dieses Kostüm.

Johann Friedrich der Großmütige. Seine Regierungszeit währte von 1532 – 1547. Dargestellt wurde er von Heribert Kosfeld.

Georg der Bärtige. Er war Herzog von Sachsen von 1500 – 1539. Er wurde gespielt von Dieter Unger.

Heinrich der Fromme war nur zwei Jahre bis 1541 Herzog von Sachsen. Peter Hennig übernahm seine Rolle.

Die Lanzen- , Hellebardenträger und der Mohr eilten Kurfürst Moritz voraus.

Moritz alias Harry Geisler war von 1547 – 1553 Kurfürst.

August in seiner Robe ritt Peter Lissek. August regierte von 1553 – 1586.

Christian I. regierte von 1586 – 1591. Steffen Österreich gab sich an diesem Tag adelig.

Als Christian II. Regierungszeit, 1591 – 1611, fungierte Steffen Wünsch.

Johann Georg der I. Regierungszeit 1611-1656. Günther Gutmann übernahm den Job des Kurfürsten.

Bewaffnete, Lanzen- und Hellebardenträger defilieren vor den anderen Georgs an den Zuschauern vorbei.

Johann Georg II. regierte von 1656 – 1680. Mirko Thalmann agierte am Fürstentag.

Johann Georg III. Er führte Sachsen nur 11 Jahre bis 1691. Holger Nerlich schlüpfte in diese Rolle.

Johann Georg IV gespielt von Thomas Vorwerk.Regierungszeit 1691 – 1694.

August II.auch der Starke genannt, regierte von 1694 – 1733. Ihn stellte Matthias Lorenz dar.

August III. Er regierte von 1733 – 1763, sein Darsteller hier Siegfried Lohmann.

Bewaffnete als Grenadier und Gardist zogen vor Friedrich Christian her.

Friedrich Christian alias Theo Weigand regierte 1763.

August der Gerechte, er regierte von 1763 – 1827. Gespielt hatte ihn Volkmar Wagner.

Anton, der Gütige seine Regierungszeit als König von Sachsen dauerte von 1827 – 1836. Frank Herzog stellte diesen dar.

Friedrich August II. von Michael Eckart gespielt, regierte von 1836 – 1854.

Soldaten der Gardist und Infanterist marschierten voran.

König Johann – Regierungszeit 1854 – 1873 – stellte Manfred Böning dar.

König Albert von Sachsen – Regierungszeit 1873 – 1902 spielte Dietmar Siegemund.

König Georg regierte von 1902 – 1904. Verkörpert hatte ihn Thomas Waldheim.

Die „Nachhut“ bildeten Studenten, Gelehrte, Bildhauer, Maler, Architekten, Bibliothekare, Kunstwissenschaftler und die beiden Helfer von Wilhelm Walther und am Ende der Schöpfer des Fürstenzuges Wilhelm Walther selbst.

Der Festumzug führte am Sonntag ab 13:00 Uhr vom Stern-Gewerbepark in Richtung Zentrum, präsentierte sich auf dem Clemens-Pfau-Platz und zwei Mal auf dem Marktplatz. Dann ging es weiter nach Seelitz.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen