Mittweida erhält rund eine halbe Million Euro für Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Innenstaatssekretär Prof. Dr. Günther Schneider übergab dem Oberbürgermeister der Stadt Mittweida, Ralf Schreiber, 
am Freitag zwei Fördermittelbescheide aus den EU-Programmen „Nachhaltige Stadtentwicklung EFRE 2014 bis 2020“ und „Nachhaltige soziale Stadtentwicklung ESF 2014 bis 2020“. 
Damit erhält Mittweida rund eine halbe Million Euro für Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung.

Anschließend informierte sich der Staatssekretär im Rahmen eines Spaziergangs durch das Areal der Schwanenteichanlage über Projekte, 
die mit EFRE-Mitteln finanziert wurden. Das Stadtviertel „Schwanenteich bis Goethehain“ steht im Vergleich mit der Gesamtstadt Mittweida 
vor besonderen demografischen, sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen.

Diesen bestehenden Defiziten soll mit Einzelmaßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, Umwelt und soziale Inklusion begegnet werden. 
Für die Realisierung solcher Projekte stehen unter anderem EFRE- und ESF-Mittel zur Verfügung, heißt es aus dem SMI.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen