Sommer 2018 Sanierung Kirchstraße Mittweida

Mit Beginn der Sommerferien hat auch der dritte Bauabschnitt der Sanierung Kirchstraße begonnen. Das betrifft den Abschnitt Freiberger Straße bis Einmündung Kirchberg. Bei der Sanierung der Kirchstraße werden Fahrbahn und Gehwege grundhaft ausgebaut. Außerdem erfolgen die Erneuerung der Straßenbeleuchtung, eine Teilumverlegung des Gasnetzes und die Erneuerung des Stromnetz, die Erneuerung Trinkwassernetzes und Ersatzneubau Mischwasser-Kanals. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis 30. November 2018 andauern und liegen laut Stadtverwaltung im Plan.

O-Ton Ralf Schreiber – Oberbürgermeister Mittweida

1,6 Millionen Euro soll die Maßnahme laut Plan kosten. Größere Abweichungen sieht der Oberbürgermeister nicht.

O-Ton Ralf Schreiber

Die Sanierung der Kirchstraße läuft auch zu Schuljahresbeginn weiter und wirkt sich auch auf die Erreichbarkeit der Schule aus. Die Schulbushaltestelle, welche während der Ferienzeit entfernt worden war, wurde pünktlich zum Schulbeginn wieder hergestellt. Während der Schulzeit wird der Schulbusverkehr über den Sandweg zur Gartenstraße geleitet.

Der Fußgängerverkehr durch bzw. entlang der Baustelle und zu allen Grundstücken wird während der gesamten Bauzeit über einen Notweg gewährleistet, heißt es aus der Stadtverwaltung Mittweida. Um die gesicherte Ankunft der Schulbuskinder zu gewährleisten, bittet diese um Beachtung, dass die Eltern, welche ihre Kinder mit dem Auto selbst zur Schule bringen, den Schulbusverkehr nicht zu behindern.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen