“Der kleine August” kehrt für eine Vorstellung zurück

Seebühne Kriebstein: Das Clownsmärchen von Pavel Kohout verzaubert mit viel Musik alle Menschen ab 5 Jahren

Es ist eine poetische Clownsgeschichte, mit der das Mittelsächsische Theater im August 2018 an die Seebühne zurückkehren wird. Wir spielen wie schon im Sommer 2017 in einem wunderschönen sommerlichen Theaterzirkusambiente vor der Naturkulisse der Kriebsteintalsperre ein Clownsmärchen über die Kraft der Fantasie. Mit viel Musik, denn wir sind im Zirkus!

Der Clown August hat einen großen Traum. Einmal will auch er es wagen, die weißen Lipizzaner-Pferde in die Manege zu führen, zur großen Parade. Eigentlich ist es ja die ureigene Paradenummer des Herrn Direktors Holzknecht, der August das natürlich überhaupt nicht zutraut. Doch er stellt es ihm in Aussicht – unter drei Bedingungen:

Er muss eine Visitenkarte, eine Familie und einen Zirkus haben, dann darf er die weißen Pferde vorführen. Vor den Augen des Direktors und des Stallmeisters versucht August das nun mit all seiner Fantasie, seinem Witz und seinem Mut. Pavel Kohouts Zirkus-Parabel erzählt von einem grenzenlosen Land der Fantasie und der Träume und auch von jenen, die sich vor ihm fürchten und es verhindern wollen. Da lacht August sein schönstes Lachen und rettet die Träume: „Es lebe die Manege!“

Foto: André Braun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungsdaten:

Samstag, 18.08.2018 um 17.00 Uhr

Seebühne Kriebstein

Achtung: Die zunächst für den 19.08.2018 vorgesehene zweite Vorstellung findet nicht statt

 

Quelle: Mittelsächsische Theater und Philharmonie gemeinnützige GmbH

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen