Bobbi und der Regenbogen

Bunte farbenfrohe Bilder zieren die Wand der AWO Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Mittweida.

Seit mehreren Tagen arbeitet der Ehrenberger Künstler Jens Ossada daran. Auf 70 Quadratmetern finden sich Motive aus dem Buch „Bobbi“ wieder. Karl-Heinz Nebel hatte das Buch zur Freude der kleinen Insassen in der Kindereinrichtung vorgestellt.

Geschrieben und illustriert hat es seine Tochter Christine innerhalb des Projektes „Steh-auf-Geschichten im Müllerhof Mittweida. Es erzählt die Geschichte einer jungen Springspinne, die nach einem mächtigen Sturm im Sommerwald ihre Familie verliert, sich auf die Suche nach ihr macht und dabei viele andere Tiere kennenlernt.

Nach einer Malaktion in der Kindertagesstätte hat Jens Ossada daraus das Graffiti-Wandbild zusammengestellt. Der Freistaat Sachsen fördert die Aktion. Das Material selbst wurde von Jens Ossada und mehreren Sponsoren zur Verfügung gestellt.

Dazu zählten die Stadtverwaltung Mittweida, die Stiftung Musik-Kunst-Natur und der Müllerhof in Mittweida. Über weitere Zuwendungen würde er sich freuen, sagt er, denn eine kleine Finanzierungslücke für das Material klafft noch. Zum Abschluss bekommt die Wand eine Wachsschicht zum Schutz, erzählt er uns.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen