Sachstand Bau Mulde – Zschopau Radweg

Zwischen Waldheim und Hartha laufen die Bauarbeiten für den ersten Teilabschnitt des Mulde-Zschopau Radweges. Dieser verläuft auf der ehemaligen Bahnstrecke entlang der Staatsstraße 36. Der 1,9 km langen Abschnitt erhält gerade eine Asphaltschicht. Die Arbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Die Kosten für den ersten Abschnitt bezifferte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr auf 1,8 Millionen Euro. 700.000 Euro für den Bereich B175 trägt der Bund. 1,1 Millionen für die S 36 das Land. Der erste Bauabschnitt führt über ca. 4,5 Kilometer von Waldheim-Geringswalde.

Für den dafür noch fehlenden 2,6 km langen Folgeabschnitt bis westlich Hartha wird die öffentliche Ausschreibung der Straßenbauleistung vorbereitet, heißt es aus dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr weiter.

Der geplante Radweg verläuft auf der ehemaligen Bahnstrecke von Waldheim nach Rochlitz als straßenbegleitender Radweg zur S 36 / B 175 und hat als Verbindung zwischen Zschopautalradweg und Mulderadweg auch touristische Bedeutung.

Die Baulänge beträgt rund 20 Kilometer. Im Streckenverlauf sind 16 Bauwerke enthalten, welche einer Sanierung bedürfen. In Geringswalde ist ein Ersatzneubau der abgerissenen Brücke über das Klosterbachtal notwendig.

Das LASUV plante das Bauvorhaben in vier Abschnitten als Gemeinschaftsmaßnahme mit den Anliegerkommunen.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen