Neubau an Mittweidaer Hochschule übergeben

Am 28. September übergaben Volker Kylau, Referatsleiter im Finanzministerium, und Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange den Schlüssel für den Neubau einer Halle für Schwerlastlabore an den Rektor der Hochschule Mittweida, Prof. Ludwig Hilmer. Die Halle für großformatige Versuchsaufbauten und Schwerlastlabore befindet sich im östlichen Bereich des Hochschulareals. Ca. 4,8 Millionen Euro kostete der Bau, dessen Umsetzung, laut SIB, im Rahmen des geplanten Budgets realisiert wurde. Virtuell erfolgte die Enthüllung der Namenstafel. Das Haus 7 der Fakultät Ingenieurwissenschaften trägt den Namen Gerhard-Gebhardt-Bau. Damit ehrt die Hochschule Mittweida bereits zu Lebzeiten einen Wissenschaftler, der sich um die Weiterentwicklung der Institution sehr verdient gemacht hat. Der Wissenschaftler selbst zeigte sich erfreut. Gebhardt war Gründungsdekan der Fakultät Maschinenbau, von 2006 bis 2009 erneut Dekan und Mitglied im Hochschulrat. Im Anschluss an den Festakt nutzten die Gäste die Gelegenheit, den Neubau zu besichtigen.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen