Rochlitzer Bergzeitfahren – Neuauflage erfolgreich

180 Aktive hatten sich gemeldet, aber nur 154 gingen am 3. Oktober beim Bergzeitfahren Rochlitzer Berg an den Start. Organisiert hatte die Neuauflage nach 18 Jahren der RSC „Sachsenblitz“ aus Burgstädt. Vier Kilometer lang und teilweise bis zu 17 Prozent steil war die Strecke, welche die Fahrer und Fahrerrinnen absolvieren mussten. Beim Zeitfahren in Rochlitz starteten die Radsportler in den meisten Altersklassen zweimal. Nach dem Massenstart gab es ein Verfolgungsrennen, bei dem die Abstände des erstes Laufs – ähnlich wie bei der Verfolgung im Biathlon – als Grundlage dienten und aufgeholt werden mussten. Bei den Männern gelang das Patrick Reißig vom Hainichener Radteam Berthold am besten. Damit wurde er sächsischer Landesmeister. Sieben Sekunden Rückstand hatte er aufzuholen. Bei den Frauen gewann Tina Schulz aus Dresden. Mit dem Zuspruch der Teilnehmer waren die Initiatoren des Events mehr als zufrieden. Eine Neuauflage wird von den Beteiligten angestrebt.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen