100 Jahre Marmeladentante

Am Freitag feierte die Mittweidaer „Marmeladentante“ ihren 100. Geburtstag. Am 12. Oktober wurde der Friedensbrunnen mit seiner Engelsfigur enthüllt. Der Brunnen wurde ohne große Zeremonie seiner Bestimmung übergeben. Zu ihrem Spitznamen kam die Marmeladetante erst Wochen später. Vermutlich Studenten des Technikums hängten am Arm des Engels einen Marmeladeneimer auf. Das Ganze war keiner der üblichen Streiche, sondern mehr eine Art stiller Protest, entsprungen aus einer bitteren Hungersnot unmittelbar nach Ende des Ersten Weltkriegs.

Der hungernden Bevölkerung war die Versorgung mit der so genannten Reichsmarmelade zugesichert worden, aber die ließ auf sich warten. Ihr goldenes Gewand bekam die Marmeladentante erst viel, viel später. 2006 verlieh es ihre Steinmetzmeister Frank Böttger, als würdigen Abschluss der Sanierung des Marktplatzes.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen