AWO-Wohnkomplex für Senioren vorgestellt

So soll er einmal Aussehen der neue Wohnkomplex für Senioren an der Weberstraße, Ecke Südstraße in Mittweida. Das Projekt stellten der Geschäftsführer der AWO Südsachsen, André-Aljoscha Steiner und Architekt Knut Kruse von der PlanKonzept GmbH im Rahmen der letzten Stadtratssitzung der Öffentlichkeit vor. Noch in diesem Jahr will die Awo Südsachsen mit dem Bau ihres Wohnkomplexes für Senioren beginnen. Die Planung übernahm die PlanKonzept GmbH. 36 barrierefreie Wohnungen für betreutes Wohnen soll es beherbergen.

Drei der Wohnung werden Rollstuhl gerecht gebaut. Die wohnungen verteilen sich über die drei oberen Geschosse. In der ersten Etage wird auch eine Tagespflege mit 20 Plätzen integriert. Eben erdig ist das AWO Beratungszentrum mit verschiedenen Bereichen und eine Arztpraxis vorgesehen. Äußerlich will die AWO auch die Geschichte der Stadt einfließen in den Bau einfließen lassen. Denn der Neubau entsteht am Standort der alten VEB Wäsche Union. Für das I. Quartal 2020 ist die Fertigstellung geplant. Wie viel der Bau genau kostet verriet AWO-Chef an diesem Abend nicht.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen