Für die Umwelt im Trüben gefischt

Angeln ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Mitglieder des Zschopausportfischer Ringethal e.V. 1971. Aber sie nehmen nicht nur aus der Natur, sie tun auch etwas für die Umwelt. Vier Mal im Jahr, immer Samstags, beräumen sie die Ufer der Zschopau oder der Talsperre Kriebstein. Dabei sammeln sie, was Umweltsünder am oder im Fluss entsorgen. Der Verein wurde 1971 gegründet, zählt heute 45 Mitglieder, davon sind 15 Kinder.

Nachwuchsarbeit wird im Verein groß geschrieben. Dazu gehören Jugendlager, Schnupperangeln, Casting und auch die Arbeitseinsätze. Der Verein Zschopausportfischer Ringethal e.V. 1971 ist Mitglied im Deutscher Anglerverband und im Angelverband Südsachsen. Das Pachtgewässer, den Inselteich hegen und pflegen sie. Der Teich ist auch Feuerlöschteich. Hier könnten die Sportfischer finanzielle Hilfe gut gebrauchen, um den Schilfbewuchs in Zaum zu halten. Mit der Zeit füllt sich der Hänger mit dem was Menschen nicht brauchen und die Natur erst recht nicht.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen