Premiere in Döbeln: „Der gestiefelte Kater“

Als vorweihnachtliches Familienstück inszeniert Peter Rauch in der Ausstattung von Peter Groß „Der gestiefelte Kater“. Die frischfrechfröhlichfreie Theaterfassung von Jan Bodinus nach dem Märchen der Brüder Grimm feiert am Freitag am Donnerstag, den 15.11. um 9.00 Uhr ihre (bereits ausverkaufte) Premiere im Döbelner Theater. Karten gibt es aber noch für die erste Nachmittagsvorstellung am Freitag, den 16.11. um 14.00 Uhr.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht der Müllersohn Hans, der sich in die Königstochter Amalie verliebt. Natürlich stellt ihr Vater, König Ottokar, dem jungen Mann erst einmal Bedingungen. Glücklicherweise besitzt Hans einen frechen Kater mit spanischem Temperament, und der hilft ihm, auch die schwierigsten Situationen zu bestehen.

Robert Kapelle als “Gestiefelter Kater” und Michael Berger als König; das Ensemble im “Gestiefelten Kater”

Foto von André Braun
Foto von André Braun

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Mittelsächsische Theater und Philharmonie gemeinnützige GmbH

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen