Germania und Spremberg trennten sich Unentschieden

Am 10. Spieltag in der Landesliga Sachsen empfing der Tabellen 12. SV Germania Mittweida mit dem FSV 1990 Neusalza-Spremberg den Tabellen Achten. Die Schützlinge von Trainer Uwe Schneider wollten das 4:0 von Großenhain vergessen machen und begannen motiviert.

Am Ende ging das Unentschieden in Ordnung, weil beide Teams es versäumten in ihren starken Phasen weitere Treffer zu erzielen. Nächster Heimspielgegner der Germania ist am 18. November der Radebeuler BC und eine Woche vorher geht es zum Tabellenführer Einheit Kamenz.

Mittelsachsen TV

Kostenfrei
Ansehen